Mit einer virtuellen Präsentation innovativer Produkte live und auf Distanz überzeugen.

Für ARNO Werkzeuge in Ostfildern bei Stuttgart realisierte die Agentur dege.kommunikation zu einem neuartigen Werkzeugsystem eine variabel einsetzbare virtuelle Produktpräsentation, die sowohl live als auch auf Distanz in Webinaren überzeugen konnte.


Begonnen im November 2019, sollte eine virtuelle Produktpräsentation (Virtual) entstehen, die sich deutlich von Powerpointpräsentationen unterscheidet und einen nahtlosen Übergang zwischen verschiedenen Medien wie Textinformation, PDFs, Bildsammlungen und Video-Animationen ermöglicht.

Zusätzlich war geplant, die Bedienung des Virtuals didaktisch so zu bauen, dass zwei verschiedene Präsentationsarten mit dem gleichen Tool abgedeckt werden können: Einerseits eine schrittweise und linear aufgebaute Darstellung von einzelnen technischen Features, Wettbewerbsvergleichen und Wirtschaftlichkeitsberechnungen und andererseits eine eher intuitive, an attraktiven Keywords orientierte Bedienung in einem eigens geschaffenen dreidimensionalen Markenraum.

Die Agentur löste dies durch das Design von einblendbaren beschrifteten Schaltflächen, hinter denen sich eine entsprechende Kapitelstruktur verbarg, die den Präsentationsfortschritt jeweils durch eine farbliche Anpassung signalisierte. In einer zweiten Ebene wurde dann ein Markenraum gestaltet, dessen Muster sich aus Grundformen des zu präsentierenden AWL-Werkzeugs zusammensetzte und mit den dazu gehörenden klickbaren Schlüsselbegriffen ausgestattet wurde.

In der Bildschirmmitte des Virtuals wurde dann das neue AWL-Werkzeug platziert, das mit Hilfe fotorealistischer 3D-Visualisierung per Klick bewegt und herangezoomt werden kann. Zusätzlich wurden mehrere große 3D-Animationen erstellt, die in besonderer Weise unter anderem die variable Nutzung, die Wiederholgenauigkeit, den schnellen Werkzeugwechsel und den Kühlmitteldurchlauf mit der innovativen Innenkühlung zeigten.

Anlass für die Präsentation war eine Live-Veranstaltung in Böblingen, dem MAV-Innovationsforum Anfang 2020, bei dem die Technologie mit Hilfe eines Touchbildschirmes an einem Tischpult und einer gespiegelten Videowand den Konferenzteilnehmern und Teilnehmerinnen gezeigt werden sollte.

Mit der Corona-bedingten Absage der Veranstaltung ergab sich für ARNO Werkzeuge und für die dege.kommunikation die Aufgabe, das geschaffene Material für die Präsentation auf Distanz zu optimieren. Übliche am Markt befindliche Software von Videokonferenzen schied schnell aus, da diese die Animationen des Virtuals nur in geringer Auflösung und in niedriger Bildwiederholrate übertragen können, was zu ruckelnden Bewegungen oder fragmentierten Bildern führte.

Um dies zu umgehen, entwickelte die Agentur ein Verfahren, in dem Live-Streaming und Chatfunktionen zu einem Online-Seminar verbunden wurde, mit dem qualifizierte Tagungen auf Distanz und Webinare in hoher Qualität möglich wurden.

Bei einem ersten Testlauf vor Kunden gab es großes Lob für das Erreichte. So berichtete der technische Leiter Werner Meditz „Wir haben heute zwei Testläufe mit der Präsentation durchgeführt… ohne Pleiten, Pech und Pannen! Nochmals ein großes Dankeschön an Sie und das Team für die gute Zusammenarbeit und Ihre Unterstützung in diesem Projekt.“

>> zum Mitschnitt der Präsentation von ARNO Werkzeuge auf Youtube
>> zum Präsentationsvideo
>> zum virtuellen Messestand der Agentur

« zurück zur Übersicht