Praktikanten Interviews

Erfahrungen aus erster Hand: Hier findest du einige Interviews mit unseren ehemaligen Praktikanten.

Text / Marketing / Strategie
Jascha Ruck, 2018

Die Agentur freut sich wiederholt über einen Schwung neuer Gesichter! Zu Beginn unserer kleinen Mitarbeitervorstellung steht Jascha Ruck, aktuell im Bereich Marketing beschäftigt. Der BWL-Student unterstützt uns innerhalb seines Grundpraktikums dabei vor allem in den Themen Textgestaltung, Wettbewerbs- sowie Portfolioanalysen. Diese wichtige Recherchearbeit dient nicht nur als Vorstufe für die Erstellung

entsprechender Marketingmaterialien, sondern identifiziert gleichermaßen für den Kunden relevante Alleinstellungsmerkmale. Aber wer nun denkt, man agiert bei der dege.komm nur im Hintergrund: „Was ich nie gedacht hätte: Ich soll meine Ergebnisse sogar selbst vorm Kunden präsentieren! Das Vertrauen, welches man mir damit entgegenbringt, sucht man bei anderen Firmen leider oft vergeblich.“

Alina Frank, 2017

Im Zuge eines Praktikums der HS Osnabrück dürfen wir aktuell Alina Frank in unserer Agentur willkommen heißen! Gemäß ihrem Studiengang des Kommunikationsmanagements betreut sie dabei die Bereiche Text und Konzeption mit. Besonders spannend findet Alina nicht nur die interdisziplinäre Verknüpfung klassischer sowie neuer Medien, sondern auch das breite Spektrum, welches die dege.komm in ihrem Portfolio abdeckt. „Das hilft mir sehr, mein eigenes Profil zu schärfen!“

Ein Tipp für andere Studierende gibt sie uns auch noch mit: „Die Arbeit in einer kleineren Agentur hat nur Vorteile: Bereits nach einer Woche durfte ich an einem langfristigen HR-Projekt mitwirken, nahm an Meetings teil und bearbeitete meine Aufgaben eigenverantwortlich. Man spielt hier nicht die Rolle des Klischee-Praktikanten, sondern ist gleichwertiger Teil des Teams – und besitzt damit die idealen Voraussetzungen, um wirklich etwas zu lernen!“

Stefan Schulze, 2015

Stefan Schulze, Bachelor-Student der Medienwissenschaft und Germanistik, hat sich für sein 3-monatiges Pflichtpraktikum bei dege.komm den Bereich Text ausgesucht. Da er sich auch in seiner Freizeit viel mit Wort und Bild auseinandersetzt, lag die Wahl einer Werbeagentur nahe. „Enorm erleichtert haben mir den

Einstieg nicht nur die Kollegen, sondern auch, dass Herr Dege immer ein offenes Ohr für meine Fragen hat. Und da mir nicht nur Umfeld, sondern auch Tätigkeitsbereich sowie Kundenstruktur sehr gut gefallen, plane ich derzeit, auch in puncto Abschlussarbeit mit der Agentur zu kooperieren.“

Sinan Sevinc, 2013

Das Bestreben, vor seinem Studium noch einiges an Berufserfahrung zu sammeln, brachte Sinan Sevinc im Zuge eines Praktikums zu unserer Agentur. Da er bereits in der Schule seine Affinität für Gedichte und Kreatives entdeckte und seine Freizeit auch gern mit dem Schreiben von HipHop-Lyrics füllt, ist er bei uns im Bereich Text genau richtig.

„Am weitesten bringt mich hier der Teamgeist und das offene Feedback, so kann man Schritt für Schritt herausfinden, was die Vorstellungen des Gegenübers sind und welche Erwartungen an mich gestellt werden. Durch learning by doing hoffe ich, zum Ende meines Praktikums eine gute Basis in puncto Textarbeit erreicht zu haben.“

Web-Development
Elwine Wagner, 2017

"Verlass die Komfortzone und gehe andere Wege – auch wenn dies zunächst Angst machen kann!“. Das ist das Motto von Elwine Wagner, derzeit bei uns als Praktikantin im Webdevelopment beschäftigt. Nachdem sie durch eine Freundin von dege.komm hörte, nutze sie die Gelegenheit, um – abgesehen von den Inhalten ihres Informationsdesign-Studienganges – auch ihre Programmierkenntnisse zu vertiefen.

„Es war großartig, dass ich hier eine Chance erhielt, auch wenn ich im Grunde ‚fachfremd‘ bin. Besonders genieße ich die Teamatmosphäre in der Agentur: Auch wenn jeder seine eigenen Aufgaben verantwortet, kommt man regelmäßig in Meetings zusammen, um Ideen sowie Erfahrungen austauschen. Dies führt dazu, jeden Tag etwas Neues zu lernen – nicht nur über den eigenen Bereich.“

Christina Papadopoulos, 2016

Vor circa einem Jahr als Werkstudentin und anschließend innerhalb eines Praxissemesters bei dege.komm beschäftigt, führte auch Christina Papadopoulos‘ Weg wieder zu uns. Durch ihr Studium der Medien- und Kommunikationsinformatik ist sie dabei im Bereich Webdevelopment bestens aufgehoben und zeigte sich schon damals verantwortlich für Design und Programmierung unserer Agenturwebseite.

Derzeit hat sie das Thema Virtual Reality für sich entdeckt und setzte bereits erste Tests auf der VR-Brille um: „Ich war schon immer jemand, der sich gerne in neue Dinge einfand und vor Herausforderungen gestellt wurde. Durch mein Credo, etwas alleinverantwortlich bewältigen zu können, lerne ich nicht nur am meisten, sondern sporne mich auch zu Höchstleistungen an. Und wenn ich doch an meine Grenzen stoßen sollte, ist mein Mentor in der Agentur immer für mich da.“

Carina Fischer, 2015

Aktuell absolviert Carina Fischer ihr Praxissemesters in unsere Agentur und unterstützt derzeit die Bereiche Webentwicklung, Webdesign sowie Support. Der vielfältige Ansatz ihres Arbeitsgebiets aus Design, Film und Informatik korrespondiert dabei nicht nur mit den Inhalten ihres Studiums der Medienkonzeption an der Hochschule Furtwangen, sondert bietet gleichermaßen gute Zukunftschancen: „Besonders als Frau ist es ein Vorteil,

nicht nur die geforderten Konzepte grundlegend nachzuvollziehen, sondern auch über Kenntnisse in der Programmierung zu verfügen. Bei dege.komm kann man gut erkennen, welche Vorgehensweisen die Vermittlerrolle zwischen Technik und Design erfordern. Dass ich meine neuen Kollegen noch vor meinem ersten Arbeitstag beim gemeinsamen Agentur-Bowling kennenlernen konnte, war toll und machte den Einstieg leichter.“

Grafik / Design / 3D
Jana Madlener, 2019

Wie schnell zwei Monate vorbeigehen, beobachten wir in diesen Tagen an unserer Praktikantin Jana Madlener. Die Studentin der Medienkulturwissenschaft und Psychologie an der Universität Freiburg absolviert derzeit in unserer Agentur ihr 2-monatiges Pflichtpraktikum im Bereich Grafik und kümmert sich dabei vorrangig um Print-, Screen- sowie Webdesign-Projekte. Auch wenn es ihre Studiengänge nicht vermuten lassen, so kam Jana bereits durch ihr Auslandssemester in Norwegen mit der Welt der Grafik in Berührung, wodurch sie sich entschied, dies innerhalb eines Praktikums zu vertiefen. Auf dege.komm stieß sie auf noch ungewöhnlichere Weise: Durch das Weihnachtspräsent inkl. Dankeskarte, welches wir Ihrem Vater – einem Kunden von uns – im Dezember zukommen ließen. „Besonders gefreut hat mich, dass ich direkt herzlich aufgenommen und von da an super betreut wurde“, so Jana.

„Direkt in der ersten Woche nahm man mich auch schon zu Kunden mit, was für mich persönlich sehr spannend war, da ich hierdurch – im Gegensatz zu meinem theorielastigen Studium – echte Einblicke in die Praxis erhielt“. Auch in das Thema Webdesign, welches für Jana zunächst eine kleine Herausforderung darstellte, fand sie sich schnell ein – so gut, dass sie mittlerweile das Screendesign für eine Gemeinde beinahe im Alleingang betreut. „Highlight war in diesem Zuge auch das Meeting mit dem Fotostudio, das uns das entsprechende Bild- und Videomaterial liefert – eine tolle Gelegenheit, sich gemeinsam auszutauschen und Ideen zu entwickeln.“ Doch ist es nicht nur die Medienerfahrung, die sie nun wieder mit in ihr Studium nehmen kann, auch ihre Kenntnisse der Psychologie ließen sich innerhalb unserer Agentur durch Berührungspunkte z.B. in puncto Kundenkommunikation, Werbewirkung sowie Sprach- und Schriftbild vertiefen.

Rares-Ioan Argintaru, 2018

Ein Maschinenbau-Student in einer Werbeagentur? Was zunächst ungewöhnlich klingt, macht schnell Sinn, sieht man sich den Studiengang etwas genauer an: Dieser bietet mittlerweile nämlich die Fachrichtung Produktentwicklung-/simulation, Design und Konstruktion – und eben auf Grund dieser Inhalte steht Rares-Ioan Argintaru an der Seite unserer 3D-Abteilung. Nach anfänglicher Erstellung von Tutorials und Videos er durfte sich schnell an ein Großprojekt für ein Maschinenbauunternehmen wagen, welches das gesamte Paket aus Animationen und Virtuals umfasst.

„Wenn ich an mein späteres Berufsfeld denke, nehme ich hier nicht nur Erfahrungen mit, was das Design, die Konzeption sowie Funktionalität von Maschinen angeht, sondern erwerbe gleichermaßen ein Verständnis davon, was für Firmen und deren Marketing relevant ist.“ Besonders gefällt Rares die enge, interdisziplinäre Zusammenarbeit: „Geht es um einen neuen Auftrag, sitzen auch gerne einmal alle Abteilungen beieinander und halten eine Brainstorming-Session ab. Dieses gute Verhältnis sorgt nicht zuletzt dafür, dass man selbst im Terminstress immer füreinander da ist.“

Sophia Hoffmann, 2018

Drei Monate Praktikum in der Grafik: Dies gilt es derzeit für Sophia Hoffmann. Neben diversen Printsachen zählen auch Web- und Screendesign-Projekte zu ihrem Aufgabengebiet, wobei sie bereits nach kurzer Zeit ihre Leidenschaft dafür entdeckte, Dinge von Grund auf neu zu gestalten. Was die Suche nach einer passenden Agentur anging, bestärkten Sophia auch die ausführlichen Reviews unserer ehemaligen Praktikanten (zu finden unter: Praktikum):

„Ich finde es großartig, von Anfang an so stark eingebunden zu werden und interessante sowie herausfordernde Aufgaben zu erhalten, bei denen man sogar persönlich mit den Kunden in den Abstimmungsprozess geht. Nicht zuletzt durch die kleine Welcome-Veranstaltung, die Geschäftsführer Martin Dege extra für uns aufsetzte, fühle ich mich bei dege.komm als Teil des Ganzen.“

Selina Mondrowski, 2018

Ein Blick zurück oder: Unsere ehemalige Vorpraktikantin Selina Mondrowski zieht ein Resümee über ihre sechsmonatige Zeit in unserer Agentur: Nach einem kleinen Abstecher in die BWL wiesen die Zeichen recht schnell in Richtung Kommunikationsdesign. Erklärtes Ziel: Das Interesse für Marketing, welches sie bereits innerhalb der Ausbildung zur Industriekauffrau entwickelte, mit ihrer privaten Leidenschaft für Kunst und Design zu vereinbaren. Ohne Kompromisse. Dass dies der richtige Weg ist, merkte sie schon nach wenigen Tagen bei der dege.komm. Bereits ihr erstes Projekt – ein eigentlich fiktiver Flyer für den Ak-DMG e.V. – stieß auf so großen Anklang, dass dieser Verwendung an der Hochschule fand. Die schönsten Erfahrungen sammelte Selina allerdings woanders:

„Man ließ mich schon früh meine Entwürfe präsentieren. Das Gefühl, sein eigenes Produkt in den Händen zu halten und die Chance, die Begeisterung des Kunden direkt zu erleben, erfüllen einen mit unglaublichem Stolz. Ich bin sehr dankbar, dass man mir diese Möglichkeit immer wieder aufs Neue gab! Ich habe zudem in der Agentur nicht nur die Fachseite erlernen dürfen, sondern auch viel darüber, wie man mit Kunden kommuniziert, Projekte zielführend gestaltet und sich im Team um den anderen kümmert. Meine anfängliche Unsicherheit verflog schnell, als ich merkte, dass ich hier nicht nur ernst genommen wurde, sondern meine Fragen immer auf offene Ohren stießen.“ Selina, wir wünschen Dir alles Gute für Dein anstehendes Studium und freuen uns, dass wir Dir dabei helfen konnten, Deine Passion neu zu entdecken!

Verena Maier, 2016

Es ist mal wieder Zeit, ein paar neue Gesichter in unseren Reihen vorzustellen und wir beginnen mit Verena Maier. Neben den Inhalten ihres Studiums der Medienwissenschaft besaß sie schon länger ein hobbymäßiges Interesse an der 3D-Technik und machte sich so auf die Suche nach einer Agentur, die ihr ein Praktikum in diesem Umfeld bieten kann. Unser Webauftritt, die darauf beschriebenen Leistungen sowie

die Erfahrungsberichte von anderen Praktikanten brachte sie schließlich zur dege.komm. „Ich fühle mich hier schon jetzt als Teil des Ganzen und genieße es, nicht nur viel Einblick zu erhalten, sondern sogar bei Kundenterminen eigene Arbeiten vorstellen zu dürfen. Das Klischee einer Praktikantin, die nur in der Ecke sitzt, wird hier definitiv über den Haufen geworfen!“

Clemens Klein, 2015

Den Kommunikationsdesign-Student Clemens Klein brachte in erster Linie seine Neugier auf den Branchen-Schwerpunkt der Agentur zu uns. „Neben den Theorieinhalten aus meinem Studium war es mir innerhalb des 6-monatigen Praktikums wichtig zu sehen, wie sich Aufträge aus Industrie und Wirtschaft tatsächlich gestalten.“ In der Grafikabteilung kann er neben seiner Leidenschaft für

Kunst auch sein Interesse an Werbung im Allgemeinen umsetzen. „Besonders gut gefällt mir hier, dass gezielt Wert darauf gelegt wird, dass Praktikanten Einblicke in wirklich jedes Tätigkeitsfeld erhalten. Das ist erfahrungsgemäß nicht überall so und hilft enorm dabei, die eigenen Stärken zu identifizieren.“

Pamela Diertz, 2015

Unsere Agentur ermöglicht interessierten Schüler und Studenten immer gerne den Einblick in die Werbebranche – so auch Pamela Diertz, die bei uns ein freiwilliges Praktikum im Grafikdesign absolvierte. Neben einem großen Sprung im technischen bzw. grafischen Bereich und der Erfahrung, den Fokus immer wieder auf

Präzision, Perfektion und Kundenzufriedenheit zu legen, durchlief sie in dieser Zeit auch eine persönliche Weiterentwicklung: „Ich war sonst eher schüchtern und zurückhaltend, habe hier jedoch schnell gelernt, offen zu kommunizieren. Dass der von mir entwickelte Slogan im Kundenmeeting als Sieger hervorging, ließ mich dabei noch sicherer werden.“

Sabrina Müller, 2014

Neben Insa Lappe bildet Sabrina Müller das zweite Mitglied unseres neuen, weiblichen Kompetenzteams in der Grafikabteilung. Ihre frühe Faszination für Webdesign und ihre Kenntnisse in HTML und CSS, welche sie im Selbststudium erwarb, brachten sie schließlich in unsere Agentur, wo sie sich innerhalb ihres Semesterpraktikums vorrangig mit Screendesign, klassischer Geschäftsausstattung und Messedisplays auseinandersetzt. Darüber hinaus verbessert sie gleichermaßen ihre Softskills: „Man ist ja nicht nur für sich selbst verantwortlich, sondern auch für den Kunden und die Agentur –

da muss man natürlich sein Zeitmanagement besser anpassen. Dadurch lerne ich nicht nur etwas für später, sondern kann dies auch auf die Arbeit innerhalb meines Studiums transponieren.“ Am spannendsten innerhalb ihrer derzeitigen Tätigkeit findet Sabrina das Messedesign, da dies ein bisher unbekannter Bereich für sie darstellt. Über den Reiz, den es ausmacht, einen Stand so zu konzeptionieren, dass er Neugier weckt und zum Verweilen einlädt, kann sie bei uns als Spezialist in diesem Segment in den verbleibenden Monaten sicher noch einiges erfahren.

Insa Lappe, 2014

Es ist mal wieder an der Zeit, einige neue Gesichter aus unseren Reihen vorzustellen und beginnen möchten wir mit Insa Lappe, die aktuell ihr Semesterpraktikum in der Grafik absolviert. Durch die Kenntnisse in Programmierung, die ihr das Studium vermittelt, kann sie Webseiten nicht nur grafisch umsetzen, sondern auch die technische Realisation einschätzen, was sie zu einer wichtigen kommunikativen Schnittstelle zwischen Kunden, Geschäftsleitung und Fachabteilung werden lässt.

Auf unsere Agentur stieß sie durch Empfehlung von Ehemaligen an ihrer Hochschule und merkte schnell, dass man bei dege.komm vom Klischee des Kaffeekochens weit entfernt ist: So entwarf Insa für einen Kunden schon nach kurzer Zeit Logo und Webseite, welche beide ihren Einsatz im Web finden (http://hebold.com/cms). Und was sagt sie selbst dazu? „Durch meine Arbeit an realen Projekten und die Teilnahme an Kundenterminen gibt man mir Tag für Tag das Gefühl, etwas wirklich Sinnvolles zu leisten!“

Claudia Schweikert, 2013

Claudia Schweikert absolviert bei uns derzeit ein Vorpraktikum in der Grafik. Nach einem Jahr auf der Berufsfachschule für Druck und Medien und dem nachfolgenden Erwerb der Fachhochschulreife, möchte auch sie nun etwas Berufsluft schnuppern, bevor sie die Ausbildung als Mediengestalterin oder Medienkauffrau anstrebt.

„Hier gefällt mir besonders gut, dass ich viel mitarbeiten kann und gleichzeitig vieles mitbekomme. In größeren Agenturen geht man als Praktikant wohl eher unter, hier habe ich demgegenüber die Möglichkeit, selbst aktiv zu sein.“

Anna Gaab, 2013

Zum Ende des Jahres freuen wir uns über viele neue Gesichter in unseren Räumen, die nicht nur unsere Projekte mit Tatkraft und Ehrgeiz nach vorne bringen möchten, sondern auch die Agentur mit neuem Wissen und frischem Wind bereichern. Um die jungen Talente entsprechend vorzustellen, gibt es hier nun regelmäßig ein kleines Portrait des betreffenden Mitarbeiters, beginnend mit Anna Gaab. Anna Gaab ist derzeit im Rahmen ihres Praxissemesters im Studiengang ‚Digitale Medien‘ mit Grafik

und Umsetzung betraut und genießt besonders die gute Stimmung und die Offenheit im Team. „Im Vergleich zu großen Konzernen ist es unbezahlbar, dass man hier so eng zusammenarbeitet. Ich lerne unglaublich viel allein dadurch, dass meine Kollegen so nah bei mir sitzen und ich ihnen jederzeit über die Schulter schauen kann. Auch unsere Teilnahme an verschiedenen Veranstaltungen eröffnet mir immer wieder die Chance, noch mehr über die Branche zu lernen.“