04 / 2018: Virtuelle Präsentation trifft auf reales Kundenfoyer.

Kürzlich wurde das neue Foyer der Gehring Technologies, Ostfildern, fertig gestellt. Das Besondere daran: der virtuelle Showroom des Unternehmens kann nicht nur auf einem Präsentationspult ausprobiert werden, sondern stand auch Pate bei der Gestaltung der Wanddisplays im Foyer der Firma.

Der erste Blick ins Gehring-Foyer zeigt das Zusammenspiel von haptischen und digitalen Medien.

Nachdem die dege.kommunikation in den letzten vier Jahren die Ausgestaltung des neuen virtuellen Produktportfolios der Firma Gehring Technologies GmbH ausführen konnte, war die Freude groß, nun auch im Empfangsbereich an der Markengestaltung des Unternehmens mitwirken und sein Angebot von anderen Anbietern markant abgrenzen zu können.

Das inhaltliche Volumen des im letzten Jahr zur EMO 2017 in Hannover fertiggestellten virtuellen Showrooms kann sich sehen sehen. Neben fünf Geschäftsfeldern mit bis zu zehn einzelnen Leistungskomponenten – wie beispielsweise bei den Maschinensystemen – werden bei dem virtuellen Markenauftritt eine Vielzahl von Produktinformationen, 3D-Flügen,

Prozessanimationen und Info-Boxen gezeigt. Zusätzlich wurde die Systemkompetenz des Hauses in einem weiteren, eigens dafür geschaffenen virtuellen Raum präsentiert und dazu drei Prozesstechnologien am Beispiel der Motorenproduktion aufgezeigt. Die nächste Präsentation des Virtuals findet zur Messe AMB 2018 im September in Stuttgart statt.

Gesamtansicht der Wandgrafiken.

Wer nicht so lange warten möchte, kann die Anwendung auf dem 55 Zoll Touch-Bildschirm des Unternehmens am Stammsitz in Ostfildern anschauen, das gleich beim Betreten des Foyers das Interesse des Besuchers weckt. Darüber hinaus ließ es sich das Unternehmen nicht nehmen, 3D-Ansichten und Inhalte des Virtuals auch in fünf Displays an den

Der Virtual wird auf einem großen Touchtisch angeboten, die Wandgrafiken führen in den Raum als Ganzes.

Wänden des Foyers zu zeigen. Hierzu wurde ein entsprechendes Layout mit hochaufgelösten Rendern auf vorkonfektionierte Textilflächen geprintet.

Abgerundet wird diese Präsentation im Eingangsbereich durch die Darstellung der Unternehmenswerte, in Form eines abstrakten ONEGehring-Kleeblatts.

Seitenwand des Foyers mit Grafiken aus dem Virtual und zur Brand Identity.

Thematisiert werden hier die Werte, die das gemeinsame Handeln in allen Standorten weltweit ausmacht, wie ressourcenschonende Produktion, jederzeitige Best-Practice-Orientierung, globale Verfügbarkeit und unternehmerisches Engagement. Damit sind Foyer und Virtual ein beeindruckendes Beispiel, wie virtuelle Welt und haptische Kundenansprache zusammenfinden und einen vertieften Gesamteindruck von einem Unternehmen vermitteln können.

<< zurück zur Newsübersicht